Jugend debattiert

Landesfinale M-V

Bei einer hitzigen Debatte zum Thema "Soll die Vorratsdatenspeicherung wieder eingeführt werden?" standen sich auf der Pro-Seite das Albert-Einstein-Gymnasium aus Neubrandenburg und auf der Contra-Seite das Gymnasium Fridericianum aus Schwerin gegenüber. Zum Schluss gewann sowohl als auch. Wir gewannen mit Gregor Heilborn und Erik Jahn den ersten und den dritten Platz.

Die beiden Debattensieger und die jeweils Zweitplatzierten vertreten Mecklenburg-Vorpommern zunächst bei der Qualifikation zur Bundesebene in Berlin. Dort werden sich am 27. Juni 2015 dann die acht besten jungen Redner aus ganz Deutschland im Bundesfinale gegenüberstehen.

Annette Uffmann

 

 


Am 29.01.2015 fand der diesjährige Regionalausscheid "Jugend debattiert" in Wismar statt. Eine bunt zusammengewürfelte Gruppe aus Debattanten, Juroren und Zuschauern in Begleitung von Frau Uffmann, machte sich gut vorbereitet auf den Weg. Themen wie "Soll ein Umweltpfand für Mobiltelefone eingeführt werden?" für die Sek I oder "Soll bundesweit eine allgemeine Impfpflicht gegen Masern eingeführt werden?" für die Sek II wurden als interessant und gut debattierbar angesehen.

Dass sich die Schüler/innen gut auf ihre jeweils drei Themen vorbereitet hatten, zeigten die sehr guten Ergebnisse:

Erik Jahn errang in der Sek II Platz I und Gregor Heilborn Platz II. Damit gewannen sie ein Rhetorikseminar der Hertie-Stiftung und ziehen am 28.04.15 ins Landesfinale von MV ins Schloss ein. Aber auch Giselle Kaz belegte bei ihrem ersten Regionalausscheid einen tollen vierten Platz!